Der traurige MuPS

Am Sonntag war es dem Matze MuPS ganz komisch. „Bist du krank, lieber Matze?“ fragte ich ihn, doch er konnte mir nicht sagen, was nicht stimmt. „Er war doch noch nie krank, müssen wir uns Sorgen machen?“ flüsterte der Ralf mir zu. Da beschlossen wir, dass wir uns zum Matze auf das Sofa legen und einfach ein bisschen bei ihm sind. „Mir ist nicht ganz ordentlich, aber ich weiß nicht warum“, erklärte er, nachdem wir „Ein Fall für die Erdmännchen“ auf Kika geschaut hatten. In dieser Folge ging es um die Krokodildame Krokodella, der es nicht gut ging. „Das ist halt manchmal so“, sagten wir zu Matze MuPS und kochten ihm seinen Lieblingstee.

Am Montagmorgen auf dem Weg zur Arbeit in die Flüchtlingshilfe erfuhren wir aus dem Internet, dass unsere liebe Freundin und Matze MuPS Puppenmama Mabel Engler am Sonntag, den 06.11.22 mit 64 Jahren verstorben ist.

Da waren wir alle drei tief traurig, bestürzt und fassungslos.

Jeder von uns ging erst einmal seinen Gedanken darüber nach, bevor wir uns später am frühen Abend zusammen setzten und über unsere Gefühle sprachen. „Mir tut was ganz schlimm weh, aber ich weiß nicht was“, sagte der MuPS. „Ich bin so traurig, dass mir die Worte fehlen“, sagte ich. „Ich fühle sehr mit ihrer Familie mit“, sagte der Ralf. Dann zündeten wir eine Kerze an und dachten ganz intensiv an Mabel. Da passierte plötzlich etwas Merkwürdiges: Es wurde hell im Raum und unsere Tränen pausierten. „Wisst ihr noch, wie die Mabel von uns verlangt hat, dass wir drei Nordlichter ‚Auf de Schwäbsche Eisebahne‘ für sie singen sollten?“ Alle Strophen wollte sie von uns hören, und das sind wirklich viele. Und so kam es, dass wir uns in den dunklen Stunden an die wunderbare Mabel erinnerten und unsere Tränen sich veränderten. Waren wir eben noch völlig erschüttert, so machte sich nun eine Freude darüber breit, diesen besonderen Menschen kennengelernt zu haben.

„Wollen wir der Mabel etwas Schönes basteln?“ habe ich Matze MuPS gefragt. Und ja, das wollte er. Ein rotes glänzendes Herz sollte es sein. Ihr könnt es auf dem Foto sehen. Gute Reise, liebe Mabel. Funkel im Himmel so hell, wie du es hier auf Erden getan hast. Wir werden in den Nachthimmel schauen und dich sehen. ❤

Matze MuPS, Steph & Ralf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s