Der Babysitterjob

Dänisches Verkehrsschild Ich habe immer gerne auf Kinder aufgepasst. Immer. Doch manchmal kommt auch eine angehende Erzieherin an ihre Grenzen... Als ich 18 Jahre alt wurde, bin ich von zu Hause ausgezogen. Ich wollte auf eigenen Beinen stehen, meine eigenen Erfahrungen machen und noch selbstständiger werden. Die neue Wohnung war in einem großen alten Schulgebäude … Weiterlesen Der Babysitterjob

Die Gelassenheit der Dänen

„Sie sind eine temperamentvolle, impulsive Persönlichkeit“, stellte mein Therapeut fest. Er ist mein Verhaltenstherapeut und soll mir dabei helfen, nicht wieder so krank zu werden wie damals, als mich ein Burnout ereilte und Schach matt setzte. Wir haben zusammen festgelegt was ich an mir ändern will und was nicht. „Das Impulsive soll nicht weg, dass … Weiterlesen Die Gelassenheit der Dänen

Kindergedankenwelt

Original-Selbstbildnis von Steph aus dem Jahr 1983 - MIT Bauchnabel In die Gedankenwelt der Kinder abzutauchen, kann so schön sein. Ich befand mich in meinem ersten Ausbildungsjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin, da beobachtete ich zwei fünfjährige Mädchen beim Spielen mit ihren Puppen. Folgender Dialog entstand: Anna: „Toll wie die Haare an der Puppe festbleiben, nee?“ … Weiterlesen Kindergedankenwelt

IKEA-Frust

Früher war ich eine glühende Ikea-Fanfrau. Doch das ist lange her... Wenn wir damals beschlossen, zu dem schwedischen Möbelriesen zu fahren, konnte ich schon zwei Tage vorher vor lauter Aufregung nicht schlafen. Ein neuer Teppichläufer, schicke Leuchtkörper, kuschelige Kissen, tolle Bilder, ach, es war zu schön, anschließend nach Hause zu kommen und alles auszupacken. Vier … Weiterlesen IKEA-Frust

Die Entführung der Pfefferkornsalami

Einkaufen vor Weihnachten ist für uns nie ein Vergnügen. Es ist einfach nur schlimm. Zu voll. Zu laut. Zu durchgedreht. Aber was soll man machen? Der Markt, den wir zum Einkaufen nutzen, wurde von einer großen Kette übernommen und wird derzeit umgebaut. Das sorgt für noch mehr Verwirrung, denn wo früher die Zeitschriften standen, ist … Weiterlesen Die Entführung der Pfefferkornsalami

Die Rückreise

Nachdem ich nach meinem ersten Flug mit einem Flugzeug mit wackeligen Beinen Hamburger Boden betreten hatte, hätte ich glücklicher nicht sein können. Ich hatte es überstanden! Dennoch wollte sich keine Jubelstimmung in mir ausbreiten, denn mir war bewusst, dass es ja noch einen Rückflug geben würde.... Angekommen Das Gefühl war unbeschreiblich. Himmelhochjauchzend und völlig betrübt. … Weiterlesen Die Rückreise

Das Plüschhotel

Ein Kurzurlaub sollte es werden. Der dritte Oktober, der in Deutschland bekanntlich ein Feiertag ist, fiel damals auf einen Freitag. Ralf fand, dass wir mal „raus“ müssten und dieses verlängerte Wochenende bot sich für einen Kurztrip förmlich an. Das Ziel, welches er zuvor ausgespäht hatte, war gar nicht weit von unserem Wohnort entfernt. 45 Kilometer … Weiterlesen Das Plüschhotel

Der Schlümpfedoktor

Ich wusste nicht, wo es hinging, als meine Mutter mich ins Auto setzte und losfuhr. Sicherlich hatte sie es mir zuvor erzählt, aber als aufgewecktes Kind von fünf Jahren mit täglich neuen Eindrücken hatte ich es wohl vergessen. Vielleicht fuhren wir zu ihrem Frauenarzt. Wenn sie mich dorthin mitnahm, durfte ich meinen kleinen blauen Koffer … Weiterlesen Der Schlümpfedoktor

Im Süßigkeitenrausch

Da will man nur mal eben eine regionale Kleinigkeit für eine Bekannte in einem XL-Supermarkt besorgen und dann steht man da vor einem Regal mit lauter Süßigkeiten aus der Kindheit. Schnappatmung. Herzrasen. Hektische Flecken im Gesicht. „Geht es Ihnen gut?“ fragt ein Mann vom Sicherheitsdienst, doch ich kann nicht antworten. Zuviel Spucke im Mund. „Alles … Weiterlesen Im Süßigkeitenrausch

Wildes Wasser

Royal Scotsman Alles fing an mit einem Freundschaftsbuch im letzten Jahr. Der Sohn meiner Freundin Clara hatte Geburtstag und Ralf und ich beschlossen, dem zukünftig Achtjährigen ein Freundschaftsbuch zu kaufen. Dort würden sich alle seine Schul- oder Vereinsfreund:innen eintragen und von ihren liebsten Dingen berichten können. Selbstredend trugen auch Ralf und ich uns in das … Weiterlesen Wildes Wasser