Das Wort mit O

Das Osterfest im Kindergarten stand vor der Tür und ich als Erzieherin fühlte mich allmählich wie eine Mitarbeiterin am Fließband. Körbchen basteln, wochenlang. Aufmalen, ausschneiden, zusammenkleben. Aufmalen, ausschneiden, zusammenkleben. Aufmalen, ach lassen wir das. 🙂 Woche 1 Montag: In drei Wochen ist Ostern. Ich muss anfangen, mit den Kindern die Osternester zu basteln. Nur, was … Weiterlesen Das Wort mit O

Fettnäpfchen und Fragezeichen

Manchmal sollte man sich trennen. Ralf und ich waren uns einig. So konnte es einfach nicht weitergehen. Deshalb verschoben wir den müßigen Frühjahrsputz vorerst und räumten und misteten aus. Das alte Kopfkissen, dass ich nicht mehr brauchte, weil ich nun ein Dinkelkissen besaß (sehr zu empfehlen bei Rücken- und Nackenschmerzen), diverse Hörspiele, Kleidung, Becher, irgendwie … Weiterlesen Fettnäpfchen und Fragezeichen

Konfetti im Kopf

„Bringst du mir was mit?“ fragte mein Bruder unsere Mutter. Diese stand mit kugelrundem Bauch und starken Wehen vor ihm, die gepackte Tasche für den Krankenhausaufenthalt fest in der Hand. „Oh ja, ich bringe dir etwas ganz Schönes mit“, antwortete sie ihm unter starken Schmerzen. „Was denn, etwa ein halbes Hähnchen?“ fragte dieser. Ich glaube, … Weiterlesen Konfetti im Kopf

Das Laternenfiasko

Jeder macht das, was er am besten kann. Ist die Vielfalt dabei nicht einfach nur toll? Mein Sparkassenberater jongliert mit Zahlen so schnell, dass ich anschließend nicht mehr weiß, wie alt ich bin. Mein Physiotherapeut zeigt mir Muskeln an meinem Körper, die ich zuvor nicht kannte, meine Freundin Clara ist Redakteurin, liest Werke anderer Autor*innen … Weiterlesen Das Laternenfiasko

Unsichtbar

Ich bin mir sicher, dass ihr alle dieses eine Kind kennt. Sehr sicher sogar. Aber lest selbst... Erinnerungen aus meiner Zeit als Gruppenleitung in einem Kindergarten. Ich sollte beim Träger meiner Einrichtung mehr Lohn einfordern, denn anstatt meiner 27 Kinder beherberge ich noch ein achtundzwanzigstes . Es hat den seltsamen Namen „Ich war das nicht!“ … Weiterlesen Unsichtbar

Schulkind

Sommer 1984. Tag meiner Einschulung. Mit meiner hellblauen Cordhose, dem pastellgelben Pulli und einer blauen Schultüte mit aufgedruckten gelben Enten stehe ich da und sehe ein bisschen genervt aus. Eigentlich hatte meine Mutter mir noch Schuhe mit Klettverschluss gekauft, aber just am Vorabend der Einschulung lernte ich, meine Schnürsenkel selber zu binden. Bevor nebenstehendes Foto … Weiterlesen Schulkind

Ich will ’nen Cowboy als Mann

Es gibt Berufe, deren Ausübung einen die Beziehung kosten kann. Anfangs ist alles easy. Man sieht sich, verliebt sich, küsst sich und liebt sich und findet überhaupt kein Problem darin, dass der Wunschkandidat Pilot ist und man selber so schreckliche Angst vor'm Fliegen hat. Die Floristin verliebt sich in einen von Heuschnupfen geplagten Kerl, der … Weiterlesen Ich will ’nen Cowboy als Mann

Ei, Blut, Kakao

Handwerker*innen tragen einen Blaumann, Köche eine Schürze und Schornsteinfeger*innen schwarz. Arbeitskleidung scheint es für fast jede Berufsgruppe zu geben, nur für Erzieher*innen im Kindergarten nicht. Lange habe ich mich damit abgefunden, dass wahrscheinlich NUR ICH zu blöd bin, um mal mit halbwegs sauberer Kleidung in den Feierabend zu gehen. Doch als ich an einem Tag … Weiterlesen Ei, Blut, Kakao